Contact Improvisation Rhein-Ruhr

Was ist Contact Improvisation?

Contact Improvisation ist eine Tanzform, die Anfang der 70er Jahre in den USA von Steve Paxton und anderen entwickelt wurde. Sie improvisiert mit den physikalischen Prinzipien wie Schwerkraft, Momentum und Berührung. Ganz essentiell wird erkundet, wie man dem geteilten körperlichen Berührungspunkt folgen kann. Aus der Kommunikation der Körper, der Dynamik des Augenblicks und der Überraschung entsteht ein Tanz, der in jedem Moment neu kreiert wird.

Dadurch entfalten sich neue und vielfältige Bewegungsmöglichkeiten, Wachheit und Präsenz entstehen.

Basiselemente bzw. Fertigkeiten, die in der Contact Improvisation geübt bzw. erlernt werden sind Rollen, Fallen, Lehnen, Unterstützen, Gewicht geben und nehmen, Counterbalance, Verweilen, Führen und Folgen, Balancieren, Springen, Fangen und Heben.

Bei all dem suchen wir minimale Anstrengung, optimale Geschmeidigkeit, Zentrierung und Leichtigkeit. Wir schulen die Reaktionsfreudigkeit und -bereitschaft im Bezug zu unseren Tanzpartnern und zur Umgebung.

Contact Improvisation ist eine Tanzform in der die Berührung mit einem weiteren Tänzer und die Kommunikation durch den Berührungspunkt den Anfang einer Bewegungserforschung darstellt. Es wird zu zweit oder zu mehreren getanzt. Der Fokus kann auf der Wahrnehmung des eigenen Körpers liegen, der Verbindung zum Körper des Partners, dem Bewegungs- und Energiefluss des Tanzes oder dem Raum.